Waterdunen

Zwischen Breskens und Groede werden derzeit immense Erdmassen bewegt.

Im Rahmen eines beeindruckenden Großprojektes entsteht hier auf einer Fläche von etwa 300 ha ein riesiges Freizeit- und Erholungsgebiet, die Waterdunen. Im Rahmen des Klimawandels und bedingt durch den stetig steigenden Meeresspiegel war ein Handeln in diesem Küstenabschnitt dringend geboten, um Land und Menschen zu schützen. Auf einzigartige Weise kombiniert man hier die Deichverstärkung und Küstenbefestigung mit einer durchdachten Landschaftsentwicklung und einem attraktiven Erholungsprojekt.

Geplant ist eine Gezeitenlandschaft zur Wiederherstellung der natürlichen Landschaft an der Westerschelde. Ein Gezeitentaucher, also eine Deichschleuse, zur kontrollierten Überflutung der Polderlandschaft wird gebaut. Hier kann man beobachten, wie das Wasser bei Flut hereinströmt und bei Ebbe wieder abfließt. In dem mit typischen salzwasserliebenden Gräsern und Pflanzen bewachsenen Gebiet kommen Erholungssuchende ebenso wie Naturliebhaber auf ihre Kosten.

Auf den neu angelegten Wander- und Fahrradwegen wird man die Landschaft ausgiebig erkunden können. Auch mit Rollstuhl oder Kinderwagen wird ein Landschaftsrundgang möglich sein. Angelegt wird zudem ein Reitweg. Es werden mehrere Vogelbeobachtungsstationen errichtet. Zudem werden Informationstafeln aufgestellt, die das notwendige Wissen über die Gezeitenlandschaft vermitteln.

Floßfahrten durch die Gezeitenlandschaft sollen ebenso möglich werden wie Exkursionen mit dem Elektroboot. Natürlich werden auch die Möglichkeiten zum Spielen und Klettern für Ihre Kinder nicht zu kurz kommen. Entstehen soll zudem ein „Salzschrebergarten“, in dem Glasschmalz geschnitten werden kann.

Im Besucherzentrum wird man verschiedene Ausstellungen besuchen können. Am Boulevard entlang des Kanals, durch den das Seewasser einströmen wird, sollen Geschäfte und Gastronomie zu einem rundum perfekten Urlaubstag beisteuern.



(Zum Vergrößern bitte anklicken)